Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
Sportruf
Sportruf

Turnen News

Alle Nachwuchsmannschaften fürs Landesfinale qualifiziert

Seckenheim/Hettingen. (LS) Am vergangenen Sonntag führte der Turngau Mannheim die Bestenwettkämpfe der Badischen Turnerjugend durch. Der FC Viktoria Hettingen war mit drei Jugendmannschaften vertreten, welche sich jeweils aus 8 Mannschaften von den Turngauen Mannheim, Heidelberg, Elsenz-Turngau und Main-Neckar-Turngau zusammensetzten. Der Wettkampf fand am Nachmittag vor großer Zuschauerkulisse statt. Bei diesem Bezirksentscheid konnten die aus dem Gauentscheid qualifizierten Mannschaften aus den sechs olympischen Geräten vier wählen und ihre Pflichtübungen den Kampfrichtern präsentieren. 

Die jüngste Mannschaft turnte in der Altersklasse M 14/15 und hatte sich für die Geräte Ringe, Sprung, Barren und Reck entschieden. Mit insgesamt 177,85 Punkten belegten sie den zweiten Platz hinter den Turnern aus dem Leistungszentrum Heidelberg-Kirchheim (189,85P). Felix Boch zeigte am Sprung einen Handstützüberschlag und konnte 16 Punkte erzielen. Auch am Reck turnte er eine saubere Übung und kam auf 16,15 Punkte. Jonas Erg sicherte am Barren 14,1 und am Sprung 13,6 Punkte. Leonard Schell konnte an den Ringen 15,3 Punkte von maximal 16 Punkten erreichen und war auch Punktesammler am Barren (15,15 P). Thies Scheurich hatte am Sprung mit 14,75 Punkte und Barren 14,25 Punkte seine meisten Punkte erzielt. Der jüngste Turner in der Mannschaft Eric Steinbach erzielte mit einer sagenhaften Körperspannung an den Ringen und am Barren jeweils  Punkte. 

Weiterlesen

Klassenerhalt beim Ligafinale in Singen erreicht

Pascal Briem bester Einzelturner/Tobias Schmelcher auf Platz 3.

Singen/Hettingen. (KS) Am letzten Samstag waren die Kunstturner des FC Viktoria beim Ligafinale der diesjährigen Verbandsliga in Singen. Trotz einer ersatzgeschwächten Mannschaft schafften es die Turner den Klassenerhalt zu sichern. Mit einem voll besetzten Reisebus des Reisunternehmens Hettinger Reisen fuhren die Sportler zusammen mit ihren Fans nach Singen. Auch Anita Briem und Christof Mackert waren als Kampfrichter im Bus mitgereist. Da in derselben Halle zuvor das Finale einer anderen Liga durchgeführt wurde, verspätete sich der Beginn. So startete der Wettkampf für die Turner der Verbandsliga erst um 19:00 Uhr. Die Rund 500 Zuschauer sahen ein spannendes Finale mit imposanten Turnübungen auf höchstem Niveau.                                                                                              Die Turner aus Hettingen starteten am Barren. Hier präsentierte Robert Balint eine saubere Kür mit Schwung in den Handstand und erzielte 10,3 Punkte. Tobias Schmelcher zeigte eindrucksvolle Elemente und wurde mit 11,25 Punkten belohnt. Insgesamt erzielten die Turner aus Hettingen am Barren 43,75 Punkte.

Weiterlesen

Auswärtsniederlage für ersatzgeschwächte Hettinger Turner

Turntalente kamen zum Einsatz

Am vergangenen Samstag waren die Kunstturner des FC Viktoria Hettingen zu Gast beim Favoriten Stadt TV Singen. Die rund 50 Zuschauer sahen einen spannenden Wettkampf in einer etwas kleineren Halle, als es die Turner aus Hettingen gewohnt sind. Auch ohne die beiden verletzten Turner Christoph Schmelcher und Robert Balint konnten die Sportler des FC bei der Bundesligareserve des StTV Singen einen ordentlichen Wettkampf abliefern. Vor allem die Turntalente Niklas Mackert und Dominik Linsler kamen zum Einsatz. Da zeitgleich ein Oberligawettkampf in der Halle stattfand, wurde diesmal nicht in der üblichen olympischen Reihenfolge geturnt. Gestartet wurde an den Ringen. Hier zeigte David Dittrich mit gekonnten Kraft- und Schwungelementen eine gelungene Übung und wurde mit 10,65 Punkten belohnt. Auch Niklas Mackert turnte eine saubere Kür (9,35P) und verhalf so zum ersten Gerätesieg (41,7 zu 40,7 Punkte). Am zweiten Gerät, dem Boden, wurden Dominik Linsler und Finn Pfeil für ihre spektakulären Übungen mit jeweils 10,55 Punkten belohnt. Trotz der sauberen und guten Turnelemente konnte die favorisierte Mannschaft aus Singen ihren ersten Gerätesieg abholen (43,4 zu 49,2 Punkten). Als nächstes ging es ans Seitpferd. Hier turne Rico Leitz unter anderem Kreisflanken und kam sicher in den Stand, so dass er wichtige Punkte für sein Team holte (9,3P). Auch Pascal Briem zeigte eine überragende Übung und erzielt damit wertvolle 11,2 Punkte. Leider ging auch dieses Gerät an die Gastgeber aus Singen (40,2 zu 42,65 Punkte).

Weiterlesen

Klarer Auswärtssieg bei der WKG Freiburg /Schonach

Tobias Schmelcher bester Einzelturner

(Bild: Lukas Schmidt, Ringe)

Vergangenen Samstag traten die Kunstturner des FC zum ersten Mal in einem Auswärtswettkampf gegen den Wettkampfgemeinschaft Freiburg/Schonach an. Die rund 40 Zuschauer sahen einen spannenden Wettkampf mit einem deutlichen Sieg für die Turner aus Hettingen.

Der Wettkampf startete in olympischer Reihenfolge am Boden. Hier turne Tobias Schmelcher eine eindrucksvolle Kür, unter anderem mit einem gestreckten Vorwärtssalto und erhielt die beste Wertung am Boden (10,9 Punkte). Auch durch die saubere Übung von Dominik Linsler (10,55 P) konnte die Mannschaft den ersten Gerätesieg erreichen (42,6 zu 40,15 Punkten).

Am zweiten Gerät dem Seitpferd turnte Niklas Mackert sein Debüt in der diesjährigen Verbandsliga (8,8). Rico Leitz zeigte mit Kreisflanken wieder eine gute Leistung und erzielte wertvolle Punkte für das Team (9,8). Nach dem zweiten Gerät konnten die Turner des FC Hettingen

Weiterlesen

Meisterschaftsfavorit TV Neckarau überzeugte mit Spitzenleistung

Pascal Briem bester Einzelturner des FC

Christoph Schmelcher am Barren

Am vergangenen Samstag hatten die Turner des FC Viktoria Hettingen dem Tabellenführer aus Neckarau nichts entgegenzusetzen. Die über 150 Zuschauer bekamen dennoch einen spannenden Wettkampf mit spitzen Kürübungen zu sehen. Wie an den anderen Heimwettkämpfen moderierte auch diesmal Roland Dittrich gekonnt durch den Wettkampf. Christof Mackert und Anita Briem waren erneut als Kampfrichter im Einsatz und das Wettkampfbüro wurde  von Sophia Neuhäuser geleitet.

In gewohnter olympischer Reihenfolge starten die Turner am Boden. Mit spektakulären Übungen wurden neben Nicolas Heck (11,25 Punkte) auch Dominik Linsler und Finn Pfeil (jeweils 11,15 P) mit hohen Wertungen belohnt. Trotz der sauberen und sehr guten Turnelementen konnten die Favoriten aus Neckarau am Boden bereits in Führung gehen (44,80:47,25 Punkten). Am zweiten Gerät turnte Pascal Briem eine überaus saubere Kür und erzielte somit die höchsten Gerätepunkte am Seitpferd (11,2 P). Auch sein Turnkollege Rico Leitz zeigte verschiedene Kreisflanken, konnte diesmal nicht wie gewohnt so eine gute Leistung abliefern wie beim letzten Wettkampf. Auch am Seitpferd unterlagen die Turner des FC den Gästen mit 40,5:42,35 Punkten. Beim dritten Gerät, den Ringen, zeigte David Dittrich mit gekonnten Schwungelementen eine saubere Übung und erzielte somit 11,10 Punkte. Lukas Schmidt präsentierte erneut Kraftübungen wie den Kreuzhang und konnte auch so wertvolle Punkte für sein Team sammeln (10,9P). Dieser Gerätesieg ging zwar wieder an den TV Neckarau, diesmal jedoch sehr knapp (44,35 :45,75 P).

Weiterlesen

Termine