Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
Sportruf
Sportruf

Alle Nachwuchsmannschaften fürs Landesfinale qualifiziert

Seckenheim/Hettingen. (LS) Am vergangenen Sonntag führte der Turngau Mannheim die Bestenwettkämpfe der Badischen Turnerjugend durch. Der FC Viktoria Hettingen war mit drei Jugendmannschaften vertreten, welche sich jeweils aus 8 Mannschaften von den Turngauen Mannheim, Heidelberg, Elsenz-Turngau und Main-Neckar-Turngau zusammensetzten. Der Wettkampf fand am Nachmittag vor großer Zuschauerkulisse statt. Bei diesem Bezirksentscheid konnten die aus dem Gauentscheid qualifizierten Mannschaften aus den sechs olympischen Geräten vier wählen und ihre Pflichtübungen den Kampfrichtern präsentieren. 

Die jüngste Mannschaft turnte in der Altersklasse M 14/15 und hatte sich für die Geräte Ringe, Sprung, Barren und Reck entschieden. Mit insgesamt 177,85 Punkten belegten sie den zweiten Platz hinter den Turnern aus dem Leistungszentrum Heidelberg-Kirchheim (189,85P). Felix Boch zeigte am Sprung einen Handstützüberschlag und konnte 16 Punkte erzielen. Auch am Reck turnte er eine saubere Übung und kam auf 16,15 Punkte. Jonas Erg sicherte am Barren 14,1 und am Sprung 13,6 Punkte. Leonard Schell konnte an den Ringen 15,3 Punkte von maximal 16 Punkten erreichen und war auch Punktesammler am Barren (15,15 P). Thies Scheurich hatte am Sprung mit 14,75 Punkte und Barren 14,25 Punkte seine meisten Punkte erzielt. Der jüngste Turner in der Mannschaft Eric Steinbach erzielte mit einer sagenhaften Körperspannung an den Ringen und am Barren jeweils  Punkte. 

In der Altersklasse M 16/17 trauten sich die FC Turner schon an die schwierige P 8 und haben sich ebenfalls für die Geräte Ringe, Sprung, Barren und Reck entschieden. Auch in dieser Altersklasse erreichten die Hettinger Turner einen hervorragenden zweiten Platz mit 179,9 Punkten hinter der TSG Seckenheim (192P).

Sebastian Wiese war der Punktesammler an allen vier Geräten und konnte am Sprung mit Handstützüberschlag 16,4 Punkte von maximal 17 Punkten erreichen. Daniel Ziegler zeigte ebenfalls durchweg starke Leistungen und kam ebenfalls an allen vier Geräten in die Wertung. Am Sprung fuhr er 15,3 Punkte ein. Luca Winkler punktete ebenfalls am Sprung (14,2P) und am Barren (13,7P). Elias Erg konnte am Sprung (14,4P) und am Reck (13,9P) mit seinen P-Übungen die Kampfrichter überzeugen. Paul Leitz vervollständigte mit 14,3 Punkten am Sprung und 12,4 Punkte am Barren die tolle Teamleistung. 

Die Mannschaft in der offenen Klasse wählte die Geräte Pauschenpferd, Ringe, Sprung und Barren. Sie erreichten ebenfalls mit 190,5 Punkten den 2. Platz und hatten lediglich die Kunstturner aus dem Leistungszentrum SG Heidelberg-Kirchheim (204,4P) vor sich. Für Hettingen waren neben Mannschaftkapitän Julian Heffner und Kimi Geister auch Rico Leitz, Niklas Mackert und Finn Pfeil die am Tag zuvor noch abends das Ligafinale in der Verbandsliga in Singen turnten eine kurze Nacht, konnten aber dennoch ihr Leistungspensum abrufen. Nachwuchstalent Kimi Geister kam am Sprung auf 14,4 Punkte und an den Ringen auf 13,7 Punkte. Pauschenpferdspezialist Rico Leitz erreichte sagenhafte 18,1 Punkte von maximal 19 Punkten. An den Ringen konnte er noch 15,5 Punkte verbuchen. Niklas Mackert hatte mit dem Barren (16P) und den Ringen (16,1P) seine stärksten Geräte. Finn Pfeil überzeugte am Pauschenpferd (16,2P) und Barren (16,1P). Julian Heffner konnte am Sprung (15,9P) die meisten Punkte einfahren und hatte ebenfalls an den Ringen (15,1P) eine saubere P-Übung gezeigt. Die Turner trauten sich teilweise an die anspruchsvolle schwierige Pflichtübung P 9. 

Am Ende eines erfolgreichen Wochenendes, denn am Tag zuvor konnte sich die erste Mannschaft sensationell den Klassenerhalt in der Verbandsliga Baden sichern, zeigte auch der Nachwuchs in welche Richtung es geht, denn alle drei Mannschaften haben das Ticket für das Landesfinale am 7. Mai in Erzingen gelöst. Jugendleiter Gunther Erg mit dem Trainerteam Dirk Michel und Volker Ziegler, waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Turner zufrieden und gratulierten den Mannschaften zu den Erfolgen. Als Kampfrichter waren Patricia Steinbach, Sophia Göhrich und Marianne Scheurich im Einsatz.

Termine