Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
Sportruf
Sportruf

Heißer Tanz an den olympischen Geräten

3 Gerätesiege für die Turner des FC

Hettingen. (MS) Die Kunstturner des FC Viktoria Hettingen konnten auch in ihrem letzten Heimwettkampf eine stabile Leistung abrufen und boten den über 80 Zuschauern einen spannenden Wettkampf. Eine weite Anreise in den Odenwald hat auch der Ligabeauftragte des Badischen Turnerbunds Manuel Gäng auf sich genommen und wurde mit einer Begegnung auf Augenhöhe belohnt. Zu Gast war der Tabellenführer und Oberligaabsteiger TV Iffezheim mit kompletter Mannschaft. Bei einem offenen Schlagabtausch konnten die Kunstturner des TV Iffezheim den Wettkampf mit 262,25:259,25 Punkten knapp für sich entscheiden.  

Am ersten Gerät dem Boden legte der TV Iffezheim stark vor und konnte diesen mit 46,9:44,05 Punkten für sich entscheiden. Die Gäste boten hier eine Vielzahl an Schrauben in ihren Übungen und hatten somit eine höhere Ausgangswertung. Die Kunstturner vom FC konnten mit sauberen geturnten Elementen dagegenhalten und hatten Pascal Briem (11,65P), Tobias Schmelcher (11,4P), Dominik Linsler (10,7P) und Nicolas Heck (10,3P) als Punktesammler auf ihrer Seite.

  

Das Zusatztraining vom Hettinger Team unter der Woche machte sich am zweiten Gerät dem Pauschenpferd bezahlt, denn mit 43,15:38,2 Punkten konnte dieses deutlich gewonnen werden. Durchweg in bestechender Form zeigte Pascal Briem mit Tageshöchstwertung von 12,1 Punkten eine Topleistung mit sauberen Kreisflankenvariationen, Wandern und Schwabenflanke als Abgang. Rico Leitz (10,45P), Robert Balint und Tobias Schmelcher (jeweils 10,3P) ließen ebenfalls nichts anbrennen durch ihre eleganten Kürübungen.

Am dritten Gerät den Ringen legte der FC gleich nach und war fokussiert auf den nächsten Gerätesieg. Wiederum durch die starke Mannschaftsleistung konnte dieses Gerät knapp mit 43,75:43,2 Punkten gewonnen werden. Zahlreiche Stemmen, Kreuzhänge, Hangwaagen, Schleudern und Doppelsalto als Abgang sahen die Zuschauer vom FC am laufenden Band. Pascal Briem (11,15P), David Dittrich (10,95P), Christoph Schmelcher (10,85P) und Lukas Schmidt (10,8P) ließen den Kampfrichtern kaum Angriffsfläche. Die Gastmannschaft staunte über die starken Kraftelemente der Hettinger Kunstturner und merkte, dass es heute nicht so einfach wird die Punkte mitzunehmen.

In der Halbzeitpause nutzen das Trainerduo David Dittrich/Tobias Schmelcher die Gelegenheit das Team auf die nächsten drei Geräte vorzubereiten. Sie forderten ihre Turnkollegen auf weiterhin, wie die gesamte Ligasaison, dem Gegner die Stirn zu bieten und bis zum letzten Turner am Reck höchstes Leistungsniveau abzurufen.

Am Sprung dem Paradegerät der Gäste blühten diese dann auf und konnten mit 46,95:41,55 Punkten dieses Gerät deutlich für sich entscheiden. Tobias Schmelcher (10,6P) und Nicolas Heck (10,55P) mit jeweils Tsukahara, Pascal Briem (10,3P) Handstützüberschlag mit halber Drehung und Finn Pfeil (10,9P) mit Handstützüberschlag zeigten Sprünge in den sicheren Stand.

Nun galt es am Barren, eines der stabilsten Geräte der Hettinger Turner der gesamten Ligasaison, alle Konzentration auf diesen zu richten. Wiederum Pascal Briem übernahm die Verantwortung und legte mit der Höchstpunktzahl 11,75 Punkten an diesem Gerät vor. Ebenfalls überzeugen konnten Christoph Schmelcher (11,05P), Tobias Schmelcher (10,85P) und Robert Balint (10,5P) und holten somit den nächsten Gerätesieg mit 44,15:43,7 Punkten.

Beim letzten Gerät, dem Reck gab es nochmals einen offenen Schlagabtausch und alle gezeigten Übungen waren auf hohem Niveau. Mit einem Vorsprung von 0,6 Punkten ging dieses Gerät sehr knapp an die Gastmannschaft den TV Iffezheim. Bei diesem Herzschlagfinale ließen die Kunstturner vom FC nichts anbrennen und zeigten Flugelement Überkehren, Riesen in verschiedenen Variationen und Doppelsalto oder gestreckter Salto als Abgang in den sicheren Stand. Tobias Schmelcher (10,8P), Pascal Briem (10,7P), Christoph Schmelcher (10,6P) und David Dittrich Dittrich (10,5P) konnten somit stabile 42,6 Punkte erturnen. Der TV Iffezheim erreichte 43,3 Punkte.

Mit einer knappen Niederlage von 259,25:262,25 Punkten und sensationellen 3 Gerätesiegen bedankten sich die Kunstturner vom Hettinger Team bei den Zuschauern für die Unterstützung über die gesamte Saison. Das Trainerduo Dittrich/Schmelcher kann stolz auf die Teamleistung, die Kameradschaft und vor allem den Willen niemals aufzugeben sein. Dem Tabellenführer TV Iffezheim wurde alles abverlangt und der Wettkampf war bis zum letzten Turner offen. Das Team vom FC wurde mit dem Turner Niklas Mackert vervollständigt. Als Kampfrichter waren Anita Briem, Christof Mackert, Daniel Gess und Jürgen Schneider im Einsatz. Das Wettkampfbüro leitete Lisa Mackert und in bewährter Weise moderierte Roland Dittrich den Wettkampf. Zum Abschluss dankte er den zahlreichen Zuschauer und wies auf das Ligafinale am kommenden Samstag, den 9.4.2022 in Wyhl hin. Der FC organisiert einen Fanbus und die Abfahrt ist um 12 Uhr am Parkplatz der Sporthalle. Die Rückfahrt wird gegen 22:30 Uhr nach der Siegerehrung sein. Wer noch Interesse hat mitzufahren und die Kunstturner vom FC zu unterstützen kann sich bei Jugendleiter Michael Schmelcher unter Tel. 06281/97428 anmelden.

Termine