Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO
Sportruf
Sportruf

Auftaktsieg der Hettinger Kunstturner beim TV Obergrombach mit 257,5:240,95 Punkten

Vergangenen Samstag erzielten die Kunstturner des FC Viktoria Hettingen nach zweijähriger pandemiebedingter Ligapause beim Auftakt der Verbandsliga ihren ersten Sieg gegen den TV Obergrombach. Mit einem eindeutigen Gerätesieg von 12:0 zeigten die Turner in Obergrombach eine starke Leistung. Geturnt wurde wie gewohnt in olympischer Reihenfolge, so dass mit dem Boden begonnen wurde. Pascal Briem mit 11,30 Punkten, Tobias Schmelcher (10,9P), Nicolas Heck (10,2P) und Dominik Linsler (10,15P) zeigten starke Übungen. Durch gestreckte Saltos mit ganzer Schraube und Flick-Flacks die sauber geturnt wurden, erzielten die Turner einen knappen Gerätesieg von 42,55:41,90 Punkten.

Beim Pauschenpferd zeigten die Kunstturner aus Hettingen, dass sie auch dieses Gerät beherrschen.

Auch hier bewies Pascal Briem durch seine saubere Übung (10,60P), dass er in Top-Form ist. Aber auch seine Teamkollegen Robert Balint (10,2P), Tobias Schmelcher (9,8P) und Rico Leitz (9,6P) kamen ohne Sturz bei ihren Kürübungen durch. Die Zuschauer sahen Scheren in verschiedenen Variationen, Kreisflanken und Abgängen in den sicheren Stand. Der TV Obergrombach hatte gleich mehrere Stürze und somit gab es einen deutlichen Gerätesieg mit 40,2:34,55 Punkten für den FC.

An den Ringen galt es den guten Start zu stabilisieren, um dem TV Obergrombach keine Angriffsfläche zu bieten und einen weiteren Gerätesieg zu erreichen. Vor allem David Dittrich und Christoph Schmelcher mit jeweils 10,7 Punkten zeigten starke Leistungen durch technisch saubere Schwungelemente und Krafthalteteile wie Kreuzhang und Doppelsalto als Abgang. Durch die kraftvollen Übungen erturnten die anderen Kunstturner des FC Lukas Schmidt (10,2P) und Tobias Schmelcher (10,05P) einen erneuten Gerätesieg mit 41,65:39,1 Punkten vor der Halbzeit.

Nach einer Pause galt es am Sprung weiterhin spitzen Leistungen abzurufen, um auch dieses Gerät für sich zu entscheiden. Am vierten Gerät zeigten vor allem Nicolas Heck (11,65P) und Tobias Schmelcher (11,45P) einen perfekten Tsukahara in den sicheren Stand. Gerade beim Sprung fieberten die mitgereisten Fans stark mit, da jeder Turner nur einen Versuch hat und diesen in den sichern Stand turnen möchte. Dominik Linsler (10,7P) und Finn Pfeil (10,55P) sicherten hier auch den Gerätesieg mit 44,35:42,60 Punkten.

Am Barren boten die Kunstturner vom FC kaum Angriffspunkte für die Kampfrichter. Durch elegante sichere Übungen wurde mit 46,35:42,8 Punkten ein weiterer Gerätesieg für den FC verbucht. Wiederholt zeigte Pascal Briem mit 12,25 Punkten, dass er in Bestform ist und bot eine abzugsfreie Übung. Auch seine Turnerkollegen Tobias Schmelcher (11,65P), David Dittrich (11,3P) und Christoph Schmelcher (11,15P) turnten sauber die einzelnen Elemente und erzielten somit die höchste Gerätewertung.

Am letzten Gerät, dem Reck, setzten die Kunstturner ihren starken Wettkampf fort und konnten auch dieses Gerät mit 42,40:40,0 Punkten für sich entscheiden. Mit dem Flugelementen Überkehren, Freie Felge, Riesen in verschiedenen Variationen und sauberem Salto oder Doppelsalto als Abgang in den sicheren Stand. Tobias Schmelcher (11,05P), Pascal Briem (10,6P), David Dittrich (10,45P) und Christoph Schmelcher (10,3P) rundeten mit einer starken Mannschaftsleistung den Wettkampf ab.

Am Ende gewann der FC Viktoria Hettingen deutlich mit 257,5:240,95 Punkten. Der Gastgeber gab während des Wettkampfs nicht auf und übte somit einen enormen Druck auf den FC aus. Die beste Einzelwertung erzielte Pascal Briem (65,15P) und Tobias Schmelcher (64,9P) vom FC, sowie Johannes Speck (64,4P) vom TV. Das Trainerteam David Dittrich/Tobias Schmelcher und Jugendleiter Michael Schmelcher waren mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden, da damit der erste Schritt Richtung Gesamtziel „Klassenerhalt“ gemacht werden konnte. Niklas Mackert unterstützte die Mannschaft und hofft bei den nächsten Wettkämpfen eingreifen zu können. Als Kampfrichter waren Anita Briem und Christof Mackert im Einsatz.

Am kommenden Samstag, den 12. März sind die Kunstturner der WKG Sasbach-Renchtal zu Gast in Hettingen. Der Wettkampf findet um 13 Uhr statt. Zuschauer sind herzlich willkommen unter Einhaltung der Coronaverordnung 3G und FFP2-Maskenpflicht.

Termine