Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Starke Leistungen beim Gauliga-Vorkampf

Am vergangenen Samstag (26.11.)führte der Main-Neckar-Turngau seinen Gauliga-Vorkampf beim Wettkampfausrichter FC Hettingen durch. Hierbei galt es nach über zweijähriger pandemiebedingter Pause wieder in den Wettkampfmodus zu kommen und eine gute Ausgangslage für den Rückkampf zu erzielen. Der stellvertretende Spartenleiter des FC Viktoria Hettingen, Lukas Schmidt, freute sich über die große Zuschauerzahl und übergab nach der Begrüßung der anwesenden Turner das Wort an den Fachwart Gerätturnen und Wettkampfleiter Dirk Michel vom Main-Neckar-Turngau. Dieser teilte die Tuner des TV Königshofen und des FC Hettingen in die jeweiligen Turnriegen ein. Bei diesem Vorkampf traten die Teilnehmer in Teams mit einer Mannschaftsstärke von 3 bis 5 Turner an. Während die Jüngsten einen Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Barren und Reck absolvierten, zeigten die älteren Turnern bis hin zum Herrenbereich einen 6-Kampf mit den zusätzlichen Geräten Seitpferd und Ringe. Die Turner im Jugendbereich boten den Zuschauern Übungen der P-3 bis zur anspruchsvollen Übung P-9.

Der Männerbereich turnte einen Kürwettkampf LK I bei dem jeder Turner seine Übung selbst zusammenstelle und mindestens 8 Elemente pro Gerät gezeigt werden mussten. 

In der jüngsten Altersklasse Jugend M 8/9, war mit dem FC Hettingen eine Mannschaft am Start und für viele der Turner war es der erste Wettkampf überhaupt. Linus Steinam (51,5 Punkte), Julian Breitling (51P), Luis Graf (47,7P) und Maxim Mancinskis (33,8P/3 Geräte) zeigten P-Übungen P3 bis P 5 an den Geräten und konnten ihre Trainingsleistung abrufen. 

Die Jugend M 10/11 turnte einen Gerätesechskampf. Hier waren mit dem TV Königshofen und FC Hettingen zwei Mannschaften gemeldet. Die Hettinger Turner schafften sich eine gute Ausgangslage und errangen 245,2 Punkte. Der TV Königshofen kam auf 212,6 Punkte und hatte mit Markus Ulrich (70,8P), Lilian Schäfer (70,4P), Fabio Stindl (70,3P), Emil Fuchs (687,5P) und Sebastian Endres (67,1P) die Punktesammler auf ihrer Seite. Beim FC Hettingen schaffte Leonard Schell sagenhafte 87,7 Punkte und traute sich teilweise an die anspruchsvolle P7 an verschiedenen Geräten. Seine Teamkollegen Eric Steinbach (79,8P), Leo Leitz (76,8P), Luan Kern (74,7P) und Fabian Augat (70,5P) rundeten die Teamleistung ab und zeigten ebenfalls gute Leistungen. 

In der Jugend M 12/13 ging es enger zu und der FC Hettingen hatte hier mit 243,2 Punkten die Nase vor dem TV Königshofen mit 235,1 Punkten. Während für Hettingen Daniel Gitt (81,9P) bester Punktesammler war, konnte Heinrich Marker (50,5P) vom TV Königshofen ebenfalls einen stabilen Wettkampf den Zuschauern bieten. Durchweg wurden mindesten P-5 Übungen und höher geturnt und das Leistungsniveau lag hier enger beieinander. Für den FC waren Thies Scheurich (81,1P), Paul Leitz (80,2P) und Milo Kurakundil (72,7P), sowie für den TV Königshofen Jonah Ott (78,6P), Dennis Krüger (76P) und Fabian Rachel (70,9P) die weiteren Teamkollegen mit ebenfalls guten Leistungen. 

Bei der Jugend M 14/15 hatte der FC Hettingen verletzungsbedingt mit Sebastian Wiese (97,9P), Daniel Ziegler (92,7P) und Elias Erg (82,9P) nur 3 Turner an den Geräten und somit kam jede Übung in die Wertung. Die Turner kamen auf starke 273,1 Punkte und konnten den TV Königshofen mit 253,2 Punkte deutlich hinter sich lassen. Die Mannschaft vom TV Königshofen hatte in Felix Hiller mit 85,3 Punkten ihren stärksten Turner vor Noah Schuster (83,3P), Simon Schäfer (81,2P), Mijo Unger (78,1P) und Justus Reuter (68 P/5 Geräte). Insgesamt anspruchsvolle P-Übungen in eleganter Ausführung. 

In der Altersklasse M 16/17 war mit dem FC Hettingen eine Mannschaft am Start und erreichte 238,1 Punkt. Auch ohne Konkurrenz wollten die Jugendturner ihre P-Übungen in sauberer Ausführung zeigen. Sami Kurakundil gelang dies mit 80,1 Punkten am besten vor Jonas Erg (79,3P) und Kimi Geister (78,7P). 

Im Männerbereich war der FC Hettingen mit zwei Mannschaften vertreten und der Kürwettkampf wurde nach den Anforderungen der LK I geturnt. So besteht eine Kürübung aus mindestens 8 Elementen. Je schwieriger ein Element desto höher der Ausgangswert und somit die Wertigkeit einer Übung. Die Zuschauer sahen an den Geräten Salti in verschiedenen Variationen, Kreisflanken, Kreuzhänge, Handstände mit Drehungen und Riesen am laufenden Band. Im Team von FC Hettingen II turnten Pascal Briem, Robert Balint, Christoph und Tobias Schmelcher und hatten mit 218 Punkte die Nase vor dem FC Hettingen I Rico Leitz, Julian Heffner, Niklas Mackert und Finn Pfeil mit 184,9 Punkte. 

Am Ende des Wettkampfs gab der Fachwart vom MNTG Dirk Michel das Ergebnis der Vorrunde bekannt und war mit dem Wettkampf sehr zufrieden. Er dankte Klara Schmelcher vom Wettkampfbüro, den Kampfrichtern und den Jugendtrainern der jeweiligen Vereine. Ebenfalls dankte er den Organisatoren vom FC Gunther Erg und Michael Schmelcher für die Vorbereitung und Unterstützung vor Ort.

Jugend M 8/9 Gerätevierkampf

1. Platz FC Hettingen

150,5 Punkte

Jugend M 10/11 Gerätesechskampf

1. Platz FC Hettingen

2. Platz TV Königshofen

245,2 Punkte

212,6 Punkte

Jugend M 12/13 Gerätesechskampf

1. Platz FC Hettingen

2. Platz TV Königshofen

243,2 Punkte

235,1 Punkte

Jugend M 14/15 Gerätesechskampf

1. Platz FC Hettingen

2. Platz TV Königshofen

273,1 Punkte

253,2 Punkte

Jugend M 16/17 Gerätesechskampf

1. Platz FC Hettingen

238,1 Punkte

Männer M 18+ Gerätesechskampf Kür

1. Platz FC Hettingen II

2. Platz FC Hettingen I

218,0 Punkte

184,9 Punkte

 

Termine