Diese Seite verwendet Cookies und diverse Social Media Like & Share Buttons. Um ihre Privatsphäre zu schützen werden die Social Midia Like & Share Buttons im 2-Klick Verfahren erst aktiv und senden Daten wenn Sie diese erstmalig anklicken und dadurch im Sinne der EU - DSGVO zustimmen.

Durch den Klick auf den Button "akzeptieren und zustimmen" geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte (auch nach USA) und zur Datenschutzerklärung lt. neuer EU DSGVO

Landestitel für FC Hettingen

Die Turner des FC Hettingen holten in der offenen Klasse den Landestitel. Mit den Aktiven freuten sich auch die Kampfrichter Vivien Briem, Dirk Mackert sowie Trainer Michael Schmelcher.

Beim Geräteturnen-Landesfinale siegten die Viktorianer in der offenen Klasse
Karlsruhe/Hettingen.(ls) Die Badische Turnerjugend führte das Landesfinale der Bestenwettkämpfe in Karlsruhe durch. Der FC Viktoria Hettingen war als einziger Verein mit jeweils einer Mannschaft im Wettkampf M 14/15, M 16/17 und der offenen Klasse vertreten. Das Landesfinale bestreiten die zuvor beim Bezirksentscheid besten acht qualifizierten Mannschaften aus Baden.


Wettkampf M 14/15
Die Mannschaften in der Altersklasse M 14/15 starteten in vier Riegen an den sechs olympischen Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck. Für den FC Hettingen turnten Daniel Ziegler, Sebastian Wiese, Finn Pfeil, Lucas Staudinger und Moritz Kreß. Drei dieser fünf Turner sind noch startberechtigt in der Altersklasse M 11/12 und füllten auf Grund ihrer Leistungen die Mannschaft auf. Somit waren die Hettinger Turner das jüngste Team und freuten sich Wettkampferfahrungen auf Landesebene zu sammeln.
Das Ergebnis M 14/15: 1. SG Kirchheim 290,70 Punkte, 2. WKG Wilferdingen/Nöttingen 289,00, 3. TV Ludwigshafen 286,30, 4. TV Bühl 282,25 Punkte, 5. TSV Weingarten 280,65, 6. TV Rastatter 275,80, 7. ESV Weil 273,95, 8. FC Hettingen 259,20 Punkte
Wettkampf M 16/17
Danach starteten die Mannschaften in der Altersklasse M 16/17. Für Hettingen waren Rico Leitz, Julian Heffner, Robert Balint und Toni Lovrinovic im Einsatz und zeigten starke Leistungen bei den anspruchsvollen Übungen bis hin zur P8. Kurzfristig fiel Leistungsträger Noah Wörner aus und somit bestand die Mannschaft aus nur vier Turnern. Diese waren sich der personellen Lage bewusst und starteten am Boden hoch konzentriert ihren Wettkampf. Am Ende erreichten die Hettinger Jugendturner einen hervorragenden dritten Platz unter diesen personellen Voraussetzungen. Trainer Michael Schmelcher gratulierte dem Team für diese Leistungen. Zweitbester Einzelturner in dieser Altersklasse war Robert Balint (95,55) vor Toni Lovrinovic (95,05), beide FC-Turner.
Das Ergebnis M 16/17: 1. TG Altdorf 286,15, 2. TV Königshofen 281,50, 3 FC Viktoria Hettingen 279,25, 4. TV Ludwigshafen 272,40, 5. TV Donaueschingen 263,30
Wettkampf offene Klasse
Zeitgleich zum Wettkampf M 16/17 starteten die besten acht Mannschaften in der offenen Klasse und es gab Übungen bis zur P 9 an den Geräten zu sehen. Der FC Hettingen startete mit den Turnern Niklas Mackert, Nicolas Heck, Florian Gramlich, Christoph und Tobias Schmelcher ihren Wettkampf am Sprung und legten gleich richtig los. Mit den Anforderungen der P 9 Überschlag mit ganzer Schraube konnte Christoph Schmelcher starke 17,4 Punkte vorlegen und sein Bruder Tobias (16,8) sowie Nicolas Heck (16,5) holten 50,7 Punkte. Es folgte der Barren, an dem die Hettinger Turner die Gerätehöchstwertung von 54,80 Punkten holten. Tobias Schmelcher mit satten 18,7 Punkten von maximal 19 Punkten war in absoluter Topform. Sein Bruder Christoph (18,4) und Nicolas Heck (17,7) waren ebenfalls in Bestform und setzten zum richtigen Zeitpunkt ein Ausrufezeichen bei diesem Wettkampf. Am Königsgerät, dem Reck, war Christoph Schmelcher (17,55), vor Tobias (17,35) und Nicolas Heck (15,85) mit Riesen in verschiedenen Variationen und Salto als Abgang total auf den nächsten Gerätesieg fokussiert.
Am Boden brachten Nicolas Heck und Tobias Schmelcher mit jeweils 17,3 Punkten und Christoph Schmelcher mit 16,8 Punkten die Sporthalle zum Beben. Vor allem die Salto- und Schraubenvariationen wurden perfekt geturnt. 51,4 Punkte wurden verbucht. Am vorletzten Gerät, dem Pauschenpferd hatte die Stunde von Niklas Mackert geschlagen, denn er setzte mit 16,7 Punkten den Grundstein für den nächsten Gerätesieg, den Christoph (17,3) und Tobias Schmelcher (17,2) mit sauberen Kreisflanken bestätigten. Jetzt galt es nochmals höchste Konzentration vor dem letzten Gerät den Ringen. Tobias Schmelcher mit 18,2 Punkten turnte eine kraftvolle P 9. Sein Bruder Christoph (17,35) und Niklas Mackert (17,05) ergatterten ebenfalls hohe Wertungen und steuerten mit insgesamt 52,6 Punkten den nächsten Gerätesieg ein.
Am Ende konnte die Hettinger Mannschaft in der offenen Klasse verdient den ersten Platz erreichen und wurde Landessieger bei den Bestenwettkämpfe der Badischen Turnerjugend. Mit insgesamt 311,45 Punkten durchbrachen sie die 300 Punkte Schallmauer deutlich und bestätigten ihren Aufwärtstrend. Mit diesem Titel sind sie gleichzeitig für das Baden-Württembergische Finale qualifiziert. Bei den Einzelturner belegte Tobias Schmelcher mit 105,55 Punkten den 2. Platz, Christoph Schmelcher (104,8) den 3. Platz und Nicolas Heck (100,95) den 5. Platz.
Das Ergebnis der offenen Klasse: 1. FC Viktoria Hettingen 311,45 Punkte, 2. TSG Seckenheim 304,40, 3. TG Altdorf 300,20, 4. TSV Untergrombach 285,95, 5. Rastatter Turnverein 285,60, 6. TV Engelsbrand 273,50
Als Kampfrichter waren Vivien Briem und Dirk Mackert im Einsatz. Jugendleiter Michael Schmelcher freute sich ebenfalls über die sensationellen Erfolge bei diesem Finale auf Landesebene. Er war überglücklich und forderte nun den Blick in Richtung Landesturnfest,welches vom 30. Mai bis 3. Juni in Weinheim stattfindet.